Vom Bergvolk Trachtenmode
Ein G´wand „vom Bergvolk“ ist seit 1996 mit dem Sinn für Traditionen und Wertigkeiten verbunden. In den gewählten Schnittformen, der Materialauswahl, aber auch in der Gestaltung von besonderen Verschlüssen und Accessoires, die stets Einflüsse aus der umgebenden Natur, aus unserer Kultur-und Zeitgeschichte zeigen.

Was einst mit Knöpfen aus Kieselsteinen, Leder, Leinen und Loden begann, sollten mehr als zwanzig verschiedene Kollektionsthemen werden. Das Kunstgeschichtliche, das Hintergründige, oft auch das Überraschende und Ironische in Verbindung mit traditionellen Aspekten stellte den Anspruch, einem G´wand mehr abzugewinnen als einfach nur ein kurzlebiger Modetrend zu sein.

Schon Johann Wolfgang von Goethe meinte:
„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“

Auch das mit der Heimat verwurzelte „vom Bergvolk“ bekam Flügel und sah sich bei anderen Berg- und Talvölklern um, um von ihren Geschichten zu erzählen und von ihrer ausdrucksstarken Kunst beeindruckt zu werden.
Und so erzählten vergangene Kollektionsthemen, mit viel Hingabe im Detail, manchmal mit Pathos, dann wieder mit einem Augenzwinkern und wohltuender Leichtigkeit…

...vom griechischen Bergvolk auf dem Olymp mit geprägten Kunstmotiven aus der Antike in „de
montanis furiosis“ 
...von urzeitlichen, fossilienverzierten Steinknöpfen in „Evolution“,
...von Picassos Werken und den spanischen Bergen Andalusiens in „Viva Carmensita“,
...von eingegossenen orientalischen Gewürzen und Blüten in „ZweitausendundeineNacht“,
...vom Freiheitsdrang der französischen Revolution in „La Liberté 1789“,
...vom Wirken mutiger und geistreicher Frauen in „Weibsbilder“,
...von den Dramen Friedrich Schillers in „Kabale und Liebe“,
...von Genuss, Freude und Wahrheit in „In vino veritas“,
...vom mittelalterlichen Held des Sherwood Forest in „Robin Hood & Marian“,
...von der ausdrucksstarken Kunst der Kelten in „Celtic Spirit“,
...von der Suche nach dem Glück in „Quo Vadis"? 
...und auch die sagenumwobene Rhein-Nixe „Loreley“ zierte Lederhosen und Mieder.

…Ausständig wäre noch das Thema „Hannibal“, überquerte er doch mit seinen Elefanten vor
Jahrtausenden bergvölklerische Alpen;-)

„Back to the Future“ nannte sich ein „vom Bergvolk“ Kollektionsthema vor einigen Saisonen
„Into the future“ geht es weiter…

„…und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…“ !  Hermann Hesse

Danke an meine Familie, meine Kunden, meine Freunde und alle, die mich ermuntert, angetrieben und beflügelt haben, den Stil "vom Bergvolk" weiterzuentwickeln und wiederzubeleben!

Liebe "vom Bergvolk" Fans- „ vom Bergvolk is revived“:

Ich bin zurück!

Ingrid Susanne Vogl